≡ Menu

„Keine Kohlenhydrate bei 10WBC“: ein leider weit verbreitetes Missverständnis

10wbc keine kohlenhydrate

10WBC wird natürlich auf verschiedensten Seiten im www (heiß) diskutiert. Immer wieder stoße ich auf ein weit verbreitetes Missverständnis, dessen ich mich daher kurz annehmen will: „keine Kohlenhydrate bei 10WBC“. [Lesezeit: ca 7 – 8 min]

Das 10WBC Ernährungskonzept

10WBC ist erfolgreich, sehr erfolgreich sogar. Würde man die bisher verlorenen Kilos aller Teilnehmer zusammen zählen, würde man sich wahrscheinlich in schwindelerregenden Dimensionen bewegen. Gerade hat man es geschafft, die 100.000 ‚gefällt mir’ – Schallmauer auf der 10WBC facebook-Seite zu durchbrechen (Januar 2013). Die 10WBC Erfolgsgeschichten sind enorm und sprechen eine deutliche Sprache für die Wirksamkeit des I Make You Sexy Konzepts. Woran liegt das?

Klar, hauptsächlich liegt das am 10WBC Ernährungskonzept. Dieses basiert, wie auch andere Ernährungskonzepte wie Atkins vor ihm, auf einer Einschränkung gewisser Kohlenhydrate. Vorsicht! Die beiden Schlüsselworte hier sind „Einschränkung“ und „gewisser“.

Ich weiß wirklich nicht, wo das immer herkommt, dieses „Bei 10WBC darf man keine Kohlenhydrate essen“. Denn: wer sich mal eine Kohlenhydrate Tabelle zur Hand nimmt wird sehen: auch Gemüse enthält Kohlenhydrate. Gemüse ist ganz klar Teil des 10WBC Ernährungsplans. Das macht auch Sinn, denn Gemüse enthält nicht nur ein paar Kohlenhydrate sondern auch viele wichtige Nährstoffe.

Verzicht auf ‚schnelle’ Kohlenhydrate

Inwiefern wird nun bei 10WBC tatsächlich auf Kohlenhydrate verzichtet?

10WBC kann man sicherlich unter die sogenannten ‚low carb’ Ernährungsweisen einordnen, also eine dauerhafte Ernährungsumstellung (10WBC ist keine Diät!), bei der auf „gewisse“ Kohlenhydrate verzichtet wird. Nämlich auf welche? Bei I Make You Sexy wird, zumindest an 6 von 7 Tagen auf sogenannte ‚schnelle’ Kohlenhydrate verzichtet (der 7. Tag ist der sogenannte LoadTag an dem man ausnahmsweise alles essen darf was man will). Kurz gesagt: diese schnellen Kohlenhydrate sind diejenigen, die im Körper sehr schnell in Blutzucker umgewandelt werden, einen schnellen ‚Kick’ geben können, und dann aber keine weitere Wirkung entfalten außer dass sie eher dick machen können statt beim abnehmen helfen.

Welche Lebensmitteln enthalten schnelle Kohlenhydrate?

Das sind vor allem Lebensmittel wie Reis, Kartoffeln und letztlich alles, was aus Getreide hergestellt wird. Das heißt auch, dass alles was aus Mehl hergestellt wird unter die Kategorie ‚aus Getreide hergestellt und daher zu vermeiden’ fällt, also z.B. Brot/Brötchen, Nudeln, Kuchen, alle Arten von Teigwaren,… Dabei spielt es nur eine untergeordnete Rolle, ob das Getreide/Mehl nun weiß oder Vollkorn ist.

Leider sind wir heutzutage so vom Getreide abhängig, dass es für viele schier unvorstellbar ist, an 6 von 7 Wochentagen ohne ihr ‚täglich Brot’ auszukommen. Am Ende des Artikels gibt es aber noch einen Hinweis, der vielleicht zu einem Umdenken zum Thema Getreide führen kann.

Ach ja, und dann gibt es natürlich noch den ‚Staatsfeind Nummer 1’, den es zu meiden gilt: Industrie-Zucker. Auch das ist natürlich ein Problem für viele, denn nicht wenige unter uns trinken ja Zucker mit etwas Kaffee/Tee, statt Kaffee/Tee mit etwas Zucker…

Leere Kohlenhydrate

Der ‚gute alte’ Zucker…

Schaut man sich anhand einer Kohlenhydrate Tabelle mal unter ‚Kohlenhydrate Zucker’ um, so sieht man: Zucker besteht fast zu 100% aus Kohlenhydraten! Ohne in wissenschaftliche Details zu gehen: diese Kohlenhydrate sind nicht nur ‚schnell’ sondern auch ‚leer’. Das heißt, dass Kohlenhydrate aus Zucker neben einem eventuellen kurzfristigen ‚Kick’ dem Körper nichts weiter geben, sie sind also leer. Ganz im Gegensatz zu Gemüse, da Gemüse viele wichtige Nährstoffe enthält.



Unser Tipp für Frauen zwischen 40 - 65:
Es gibt mittlerweile ein spezielles Programm zum nachhaltigen und gesunden Intervallfasten in den Wechseljahren!
In diesem 7 Wochen-Programm wird das nachweislich wirkungsvolle Intervallfasten mit effektiven Ernährungsplänen kombiniert, damit der weibliche Körper trotz der "Menopausen-Hormon-Umstellung" wieder in den Fettverbrennungsmodus geht. Lecker und auch noch ganz ohne Sport!
Mehr Infos zum Wechseljahre-Intervallfasten-Programm>>
 

Nehmen wir als Beispiel mal eine frische Mohrrübe: diese hat pro einhundert Gramm gerade einmal um die 5 Gramm Kohlenhydrate. Zucker hat pro einhundert Gramm 99,8 Gramm Kohlenhydrate. Wow, man sieht sofort den gravierenden Unterschied! Wie viele Mohrrüben muss man also essen, um auf die gleiche Anzahl an Kohlenhydrate zu kommen? Mathe war noch nie meine Stärke, aber nach Adam Riese und Eva Zwerg müsste man fast 2 kg Mohrrüben essen! Wie oft kommt das vor?? Hmm, lass mich raten… Wenn Du kein Esel oder Pferd bist dann lautet die Antwort: Nie!

Ketose: ein Leben ohne Kohlenhydrate

Nun gibt es da auch noch die sogenannte Ketose: eine Ernährungsweise, die einer Forderung nach ‚Ernährung ohne Kohlenhydrate’ wohl am nächsten kommt und die wohl auch für die Behandlung mancher Krankheiten verwendet wird. Studien wollen gezeigt haben, dass eine Ernährung komplett ohne Kohlenhydrate für den Menschen problemlos möglich sei. Weder soll an dieser Stelle die Sinnhaftigkeit von Ketose noch die Aussagekraft der besagten Studie diskutiert werden. Mein logischer Menschenverstand zumindest sagt mir, dass dies unnatürlich ist. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren (bitte für harte Fakten die Kommentarfunktion am Ende des Artikels verwenden).

Vielmehr war es mir wichtig hier darauf einzugehen, dass es bei 10WBC nicht darum geht, komplett ohne Kohlenhydrate auszukommen, sondern ‚gute’ und ‚schlechte’ Kohlenhydrate zu unterscheiden. ‚Gut’ und ‚schlecht’ heißt in diesem Zusammenhang: welche Kohlenhydrate hindern mich beim Abnehmen und welche Kohlenhydrate bzw. Lebensmittel helfen mir vielleicht sogar beim Abnehmen? Da der Ernährungsplan beim I Make You Sexy Programm sehr stark auf eiweißhaltigen Lebensmitteln wie Fisch, Fleisch, Nüssen und Hülsenfrüchten basiert, ist die Menge an Kohlenhydraten automatisch stark eingeschränkt, nicht aber komplett auf Null reduziert. Sucht man Lebensmittel ohne Kohlenhydrate, dann stehen Fleisch und Fisch recht weit oben auf so einer Liste.

Getreide? Danke, aber nein danke!

Abschließend noch eine Anmerkung zum Thema Getreide:

Getreide scheint gemäß neuestem Forschungsstand ein ziemlich fieses Lebensmittel zu sein. Scheinbar hat Getreide ganz und gar keine Lust darauf, auf dem menschlichen Speiseplan zu stehen und versucht sich somit wohl ‚mit Händen und Füßen’ zu wehren. Soll heißen? Wissenschaftliche Erkenntnisse deuten stark darauf hin, dass gewisse Inhaltsstoffe in Getreide die Möglichkeit haben, den Darm zu durchlöchern. Die Folge: Substanzen, die besser im Magen bleiben sollten, gelangen in den Körper und verursachen dort eine Vielzahl von Problemen… man spricht hier vom ‚leaky gut Syndrom’, also einem löchrigen und somit durchlässigen Darm. Laut Forschungen zu diesem Thema werden viele moderne Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Akne, Reizdarm, Thyroiditis, bis hin zu Multiple Sklerose auf den Verzehr von Getreide zurück geführt.

Für mich hört sich alleine das schon wie ein guter Grund an, um wenigstens an 6 von 7 Wochentagen auf Getreideprodukte zu verzichten, in der Hoffnung, dass man ‚clean’ wird und letztlich komplett auf Getreideprodukte verzichtet. Keine Angst: der Verzehr von Gemüse sorgt im Übrigen auch dafür, dass Du weiterhin normal auf die Toilette gehen kannst; Du brauchst also kein Getreide dafür.

Wenn Dich das Thema ‚leaky gut Syndrom’ interessiert findest Du hier einen guten Artikel mit weiteren Infos dazu: ‚Leaky Gut Syndrom: Fäkalien durch korrekte Ernährung nicht ins Blut gelangen lassen’.

Falls Du nun zur offiziellen 10WBC – Seite willst:
<<< I Make You Sexy Anmeldung >>>

Bildnachweis
„Gemüsegesicht“ copyright David Altmann, 2013

Kennst Du schon Intervallfasten? Jetzt unbedingt anschauen und starten mit dem 7 Wochen Intervallfasten-Programm oder dem Intervallfasten-Programm speziell für die Wechseljahre

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?