≡ Menu

10WBC Kürbis-Eintopf

10WBC Rezept Kürbis-Eintopf

Kürbis und Huhn, zusammen mit Curry und Kokosmilch… wem da nicht schon jetzt das Wasser im Munde zusammen läuft… hier ist Dein kostenloses Kürbis-Eintopf Rezept. 

Zutaten

Unsere aktuelle Empfehlung: Abnehmen mit Intervallfasten

Intervallfasten Diät


  Besonderer Tipp für Frauen zwischen 40 - 65:
In den Wechseljahren wird einer Frau das Abnehmen noch einmal deutlich schwerer gemacht. Es gibt aber mittlerweile ein spezielles Programm zum Thema Intervallfasten in den Wechseljahren! Dabei wird das Intervallfasten mit leckeren Ernährungsplänen kombiniert, damit der weibliche Körper trotz der "Menopausen-Hormon-Umstellung" wieder in den Fettverbrennungsmodus geht.
Mehr Infos zum Wechseljahre-Intervallfasten-Programm>>
 
  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 400 ml Kokosnussmilch
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Gemüsebrühe-Pulver
  • 2 TL Currypulver
  • 1 Handvoll Erdnüsse

Zubereitung

  1. Kürbis waschen und im Ganzen für ca. 30 Minuten bei 200 C Ober/Unterhitze (nicht vorheizen) im Ofen vorgaren.
  2. Den vorgegarten Kürbis aus dem Ofen holen, halbieren und entkernen, anschließend in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen und, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten. Kürbisstücke mit 2 TL Curry bestäuben und kurz mit andünsten. Mit ca. 1 Liter Wasser und 400 ml Kokosmilch ablöschen und aufkochen. Brühe einrühren und zugedeckt für ca. 15-20 Minuten köcheln lassen.
  3. Fleisch waschen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von jeder Seite ca. 6 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Erdnüsse grob hacken, in den letzten 2 Minuten zum Fleisch geben und mit braten.
  4. Fleisch klein schneiden und mit Erdnüssen und den Kräutern zum Eintopf geben. Eintopf abschmecken.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?