≡ Menu

I make you sexy: Bericht zur 1. Woche

10WBC Challenge

10WBC Challenge

Die 1. Woche in der 10WBC Challenge ist um und die 5 Teilnehmer haben, so viel sei schon vorweg genommen, fantastische Ergebnisse eingefahren! Nachfolgend findest Du alle Zwischenstände aus dem I Make You Sexy ErfolgsTool sowie einen kurzen Bericht eines jeden Teilnehmers.

Falls Du die 5 Teilnehmer noch nicht kennst, so schau Dir Doch erst den Anfangsartikel zu dieser 10WBC Challenge an. Und verbinde Dich gerne mit uns über die facebook Seite: https://www.facebook.com/10WeeksBodyChange

*******************

JANINA

Erst einmal: alles Gute zum 21. Geburtstag heute, Janina!! :)
Bei Janina war es aufgrund Ihres ohnehin niedrigen BMI von 22.1 nicht zu erwarten, dass große Gewichtsänderungen zu sehen werden. Mit Ihrem Ziel, Fitnessmodell zu werden, wird es eher Ziel sein, Körperfett noch ein wenig zu reduzieren um dann, auch durch die 10WBC Workouts ab der 3. Woche, den Körper weiter zu definieren. Janine hat dennoch über ein halbes Kilo (600gr) an Gewicht verloren und auch an Beinumfang verloren.

10 weeks body change challenge

10WBC Challenge: Janina (1. Woche)

In Janinas eigenen Worten hat sich die 1. Woche wie folgt gestaltet:

„Ich war so gespannt auf das Programm, dass ich schon einen Tag eher angefangen habe. Mir persönlich hat es nichts ausgemacht, gleich nach dem Aufstehen zu frühstücken, ich habe nämlich eigentlich immer Hunger. Auf meinem Plan standen Rührei & Speck, das super leckere Karottenbrot und sogar Gemüse – und das morgens!! Ja, es war eine Umstellung, aber eine wirklich Gute! Auch Gemüse schmeckt morgens; man muss nur offen für Neues sein!

10WBC Challenge: Janina (vorher)

10WBC Challenge: Janina (vorher)

Für mich als jüngste Teilnehmerin war es ebenfalls eine tolle Erfahrung so selbstständig zu sein. Alleine einkaufen gehen und den Supermarkt in seiner Vielfalt erkunden, seine eigenen Rezepte entwickeln, kochen und vielleicht sogar einmal von Mama gelobt werden ;) Das alles hat mir super viel Freude bereitet und mich wirklich selbstständig gemacht. Ich hab Spaß am kochen und im Experimentieren mit Lebensmitteln entdeckt und sogar meine Vorliebe für Senfdressing (vorher mochte ich nie Senf) und scharfes Essen entdeckt!!! Super!! Man lernt durch das Programm also nicht nur kochen und wie man gesund lebt, sondern man kann sich jeden Tag sogar Stück für Stück selbst neu entdecken.

Ich habe mich wirklich riesig auf den Loadtag gefreut, auf ein süßes Frühstück, Körnerbrötchen und auch mal etwas Süßes zwischendurch. Die ganze Woche hatte ich im Hinterkopf, dass ja bald LoadTag ist und ich endlich auch mal wieder schlemmen dürfe. Heute Abend jedoch ziehe ich ein ganz anderes Fazit: ich fühle mich total unwohl, vom süßen Zeug richtig voll gegessen und bin tot müde. Meine Meinung hat sich grundlegend geändert: ich freue mich richtig auf den morgigen Tag, denn ab da an gibt es wieder gutes und gesundes Essen, was mir und meinem Körper viel besser tut :) “

DANI

10 weeks body change challenge

10WBC Challenge Dani (1. Woche)

„Das erste Frühstück war schon toll! Wie oft macht man sich denn sonst morgens Rührei mit Gemüse und Erbsen? Endlich ging es los! Voller Eifer ging es dann weiter mit den Vorbereitungen fürs Mittagessen. Die Rezepte sind so interessant! Die „erlaubten“ Lebensmittel lassen auch gut Platz für Kreativität!

Teilweise habe ich aber auch ganz normal gekocht, eben nur die Kartoffeln oder Nudeln weggelassen! Man glaubt aber gar nicht, was diese Beilagen sonst an Menge einnimmt! Ich muss mein Kaufverhalten erst einmal umstellen, denn wo vorher Kartoffeln oder Nudeln waren, ist jetzt Platz für mehr Gemüse und Fleisch!

10WBC Challenge: Dani (vorher)

10WBC Challenge: Dani (vorher)

Morgens sollte innerhalb 30min nach dem Aufstehen gegessen werden. Das ist natürlich auch erst mal eine Umstellung! Meine kleine Tochter freut sich aber riesig, wenn ich ihr nicht nur einfach die Flasche gebe nach dem fertig machen, sondern wenn ich dann auch gleich was mit esse! Man muss sich eben am besten so organisieren, dass man Abends gleich das Frühstück vorbereitet!

Die Woche über macht man sich dann schon Gedanken, was wohl so an Gewicht und Umfang schwindet und was man dann wohl am LoadTag nach dem Wiegen und Messen essen mag… So sah mein LoadTag letztlich aus: Nach einem süßen Frühstück war ich erstmal ganz schön platt! Zum Mittag gab es nur ein Rührei und abends eine Pizza vom Lieferservice! Ziemlich faul und schwer hab ich auf der Couch gelegen! So richtig gut ging es mir nicht, aber nach einer Mütze Schlaf, starte ich heute wieder mit Energie in die neue 10WBC Woche :) „

BENNY

10 weeks body change challenge

10WBC Challenge: Benny (1. Woche)

„Die erste Woche ist rum und heute ist unser erster Loadtag! Sicherlich wollt ihr wissen, wie die erste Woche verlaufen ist. Die Antwort kann man kurz und knapp halten: Grandios, dennoch auch etwas schwierig!

Grandios weil ich mein erstes Etappenziel erreicht habe und die Waage heute morgen ein zweistelliges Ergebnis präsentiert hat! Ich habe in der ersten Woche 2,1 kg verloren und meinen Bauchumfang grandios um 5cm verkleinert! Soviel zum grandios :)

10WBC Challenge: Benny (vorher)

10WBC Challenge: Benny (vorher)

Schwierig war ein wenig das Essen, insbesondere das Mittagessen zu planen! Eier zum Frühstück, in den verschiedenstes Variationen stellt für mich kein Problem dar, im Gegenteil! Rühreier oder Omelette sind einfach der Hit. Beim Mittagessen hat man schnell gemerkt, wie sehr früher die Gewichtung auf Nudeln, Kartoffeln und Reis lag, diese drei No Go's haben früher sehr viel ausgemacht und müssen natürlich jetzt durch mehr Gemüse oder mehr Fleisch ersetzt werden. Zum Glück ist unsere Challenge Gruppe so sehr zusammengeschweißt, dass wir uns gegenseitig 10WBC Rezepte und Fotos schicken, auch das äußere Umfeld, insbesondere auf Facebook, hilft sehr bei der Gestaltung des Essens.

Ich denke, das Essen spielt sich mit der Zeit ein und dann entdecke auch ich meine kreative Ader und zauber die leckersten Menüs :) Auch möchte ich meine Partnerin an dieser stelle loben: sie hat die erste Woche mit mir gemeinsam gestaltet und unterstützt mich bei diesem Programm (egal ob Motivation oder selbst den Kochlöffel schwingen, sie ist da und hilft mir. Schatz ich liebe Dich!)

Zum Thema Zucker kann ich sagen, dass ich das gar nicht groß vermisst habe aber feststellen musste, wo sich überall Zucker versteckt. Heute an unserem LoadTag freue ich mich dennoch über etwas Süßes!

Thema LoadTag:

Der Tag war im großen und ganzen sehr schmackhaft :) Nach einem leckeren Frühstück und Nudeln mit Gulasch zum Mittag gab es noch leckeren Kuchen. Abends wurde das ganze noch mit Baguettes abgerundet ABER heute morgen, einen Tag danach, ist das schlechte Gewissen schon recht groß. Gestern einen Erfolg verzeichnet und heute aufgestanden und das Gefühl gehabt, dass man alles wieder zugelegt hat. Ich hoffe das ist nur ein Gefühl, denn gewogen wird erst wieder am Sonntag. Los geht es in Woche 2.“

YVONNE

10 weeks body change challenge

10WBC Challenge: Yvonne (1. Woche)

„Die letzte Woche war super, wenn ich zurückblicke – nicht optimal, aber super. Ich hatte keine Probleme mich an alles zu halten was das 10WBC Programm hergibt und ich habe nichts vermisst.

Ich schaffe sogar Wasser zu trinken, das war mein mit größtes Problem, denn ich habe immer Light-Getränke getrunken. Die ersten zwei Flaschen waren schwer, mittlerweile trinke ich mehr Wasser und Tee als ich Light-Getränke trank, und es ist nun wirklich nicht schlimm. Kaffee habe ich mit Zimt getrunken, ist ok, aber ich bin eh nicht der Kaffeetrinker.

Etwas zu Essen eine halbe Stunde nachdem man aufgestanden ist war für mich diese Woche eine Herausforderung, denn mein Mann hatte Frühdienst, und dann stehen wir um vier Uhr auf. Egal, das Rührei mit Speck und Bohnen stand spätestens um halb 5 auf dem Tisch, und manchmal hat mein Mann sogar mitgegessen; ich hab’s lediglich einmal nicht geschafft, da hab ich Nüsse und einen Kaffee zu mir genommen um das auszugleichen.

Essenstechnisch gab es wirklich keine Probleme. Ich habe immer zwischen 3 und 4 Mahlzeiten zu mir genommen und war immer satt. So satt das ich dachte „Damit kannst Du nicht abnehmen“.

Im Juli 50% Rabatt sichern:

I make you sexy gutschein
Sommer-Rabatt eben getestet und noch immer gültig!!!

Die Waage sagte da heute morgen, dass 3,7 Kilo innerhalb einer Woche weg sind. Das heißt ich wiege jetzt noch 165,3 Kilo. 145 ist mein Ziel zum Ende der 10 Wochen, ich muss  Gas geben und freu mich auf die 10WBC Workouts. Ich muss zugeben, ein bisschen enttäuscht bin ich von mir, dass ich nicht die bin die am meisten abgenommen hat, denn ich müsste eigentlich am meisten abnehmen, da ich die Schwerste bin, und das mit großem Abstand. Ich muss mich ranhalten, es feuert mich an auch endlich Sport zu machen.

10WBC Challenge- Yvonne (vorher)

10WBC Challenge- Yvonne (vorher)

Zum LoadTag: Gestern noch zerbrach ich mir den Kopf darüber, dass ich keine Lust auf irgendwas habe, das nicht 10WBC konform ist. Heute Morgen habe ich einfach entschlossen, mit meinem Mann ein getoastetes Brötchen zu genießen, es wurden zwei, und ich war tierisch satt! Zum Mittag gab’s dann Chili con Carne nach Detlef D! Soost mit ein bisschen Parmesan, denn Käse steht als Milchprodukt ja sonst an 6 von 7 Tagen auch nicht auf dem 10WBC Speiseplan. Nachmittags dann doch noch ein paar kleine Schokowaffeln von denen mir ziemlich übel wurde, nicht weil es so viele waren: ich wurde nicht unbedingt satt davon, wollt ich auch nicht aber mir war übel, vielleicht zu viel des guten mit Zuckerzeug. Am Abend gabs nochmal Chilli von D! Meine größte Angst das sich wieder viel Wasser in den Beinen einlagert. Dies blieb aus, da freu ich mich sehr drüber, aber ich freu mich morgen Früh auf mein Ei. Ich warte nun gespannt auf den nächsten Sonntag wenn es wieder ans Wiegen und Messen geht und hoffe der Loadtag hat mir nicht geschadet.

Ich hatte bei den Brötchen am LoadTag eine Art ‚Geschmacksexplosion‘ erwartet, die blieb aber aus. Es war schön, das Gefühl mit dem Mann zusammen ein Brötchen zu essen, aber ich brauchte es nicht. Jedoch möchte ich mich gerne voll und ganz dem Programm stellen, also mit dem 10WBC LoadTag. Man muss es ja nicht übertreiben. Geschadet hat es mir bisher nicht, außer dass ich merke, dass der Magen rumort.

Die Community im 10WBC Forum ist freundlich, jedoch sehr unsortiert. Man muss dort schon kräftig suchen wenn man ein bestimmtes Thema sucht. Das ist aber auch das einzige das ich daran aussetzen könnte, wenn ich wollte. Ich kann ja schlecht sagen, dass ich Menschen die sich dort beschweren weil sie nicht abnehmen als störend empfinde, wenn sie drei Threads weiter berichten, dass sie jeden Morgen 2 Scheiben Vollkornbrot essen und dass Ausnahmen ok sind *hust* ;) Es ist ein Programm, für das man Geld bezahlt, also sollte man sich dran halten, ansonsten belügt man sich selbst. Meine Meinung.

Ich habe das Glück, mit vier herrlich lieben Menschen diesen Weg zu gehen. Wir unterhalten uns, immer wieder ist mal jemand anders da zum Schnacken und es macht Spaß. Eine Truppe mit sehr viel Herz und wenn es muss auch Kritik und Ratschlägen. Dazu haben wir einen „Mentor“ der uns mit Tipps und Ratschlägen stets zur Seite steht. Ich bin echt im Abnehmhimmel! :)

Was bringt es mir noch? Ich hab kein Wasser in den Beinen, ich bin nicht immerzu müde, ich habe meistens gute Laune und zudem 5 liebe Menschen „kennengelernt“. Ich freu mich sehr auf den Fitnessteil, in der letzten Woche war ich durch die Periode stark gebremst. Ich bekomme Tabletten damit die Periode regelmäßig kommt und auch wieder geht, das bewirkt leider auch, dass sie sehr stark ist und ich kann mich da wirklich sehr schlecht bewegen. Vielleicht eine Kopfsache aber ich fühle mich unwohl. Vielleicht brauche ich diese Tabletten ja bald nicht mehr.

Ich freue mich tierisch auf die nächste Woche und bin stolz auf meine Truppe, die alle die erste Woche erfolgreich gemeistert haben.“

Anmerkung: Ich finde, Yvonne braucht sich wirklich ganz und gar keine Sorgen machen, weil sie 'nur‘ 3,7kg abgenommen hat. Yvonne, das ist ein super Ergebnis, mit dem Du voll im Plan bist! Und ich wette, dass Du diejenige sein wirst, die diese hohen Zahlen auch halten kann, während es bei den anderen Kandidaten – logischerweise – über kurz oder lang zur bekannten ‚Plateauphase‘ kommt. Also, mach Dir keine Gedanken ;)

Yvonne war auch so nett und hat eine kleine Fotokollage ihrer 10WBC Rezepte zusammen gestellt (anklicken zum Vergrößern):

10 weeks body change rezepte

Verschiedene 10WBC Rezepte von Yvonne

SABINE

10 weeks body change challenge

10WBC Challenge: Sabine (1. Woche)

Würde man den Erfolg rein in verlorenen Kilos messen (was wir natürlich nicht machen :) ), so wäre Sabine mit sagenhaften 4,2kg unsere Wochengewinnerin. Lies im Folgenden, was Sabine selber zu sagen hat:

„Mit meiner 10WBC Challenge – Gruppe hat die erste Woche viel Spaß gemacht: wir haben uns sehr viel ausgetauscht, auch was Rezeptideen angeht. Und alle sind wir sehr positiv durch die erste Woche gekommen. Jeder von uns war voll dabei und hochmotiviert.

Ich hatte in dieser ersten Woche noch keine Momente, wo ich das Gefühl hatte, essenstechnisch widerstehen zu müssen. Irgendwie war ich immer pappsatt. Abends war es dann eher die Langeweile oder Lust vor dem TV, aber definitiv kein Hunger; diese Zeit hab ich dann mit Tomatensalat gefüllt, es stand einfach eine Schüssel auf dem Wohnzimmertisch und ich hab immer mal gepickt. Da hätte ich gerne noch Mozzarella reingetan, das hab ich mir dann aber als „Goodie“ für den LoadTag aufgehoben und mich darauf gefreut.

Es ist mir leicht gefallen, das 10WBC Programm umzusetzen und danach zu kochen: einfach eine WOK-Pfanne nehmen und mit Gemüse und Fleisch befüllen, je nach

Lust und Laune. In meinem Kühlschrank war genug Auswahl da, dafür hab ich rechtzeitig gesorgt, so dass ich auch spontan etwas essen konnte, wenn ich Hunger hatte.

Das einzige, was für mich wirklich schwer ist, ist den Kaffee schwarz zu trinken – das gebe ich zu. Als alter Kaffee-Junkie trinke ich jetzt eigentlich kaum noch Kaffee. Und ich musste mir das Trinken von Wasser wieder „antrainieren“, denn zu trinken, auch wenn man kein Durst hat – gerade dann – ist sehr wichtig.

So war mein Loadtag:
10WBC Challenge: Sabine (vorher)

10WBC Challenge: Sabine (vorher)

Jammmmmiiiiiiiiiii – war das lecker: der Tomatensalat MIT 2 Mozzarellakugeln :) Den habe ich ganz genüsslich gegessen heute Abend. Ansonsten hab ich am LoadTag das gemacht, was ich vor 10WBC auch gemacht habe: ich habe nicht innerhalb der ersten 30 min nach dem Aufstehen gefrühstückt,  denn ich hatte keine Lust auf Frühstück, aber natürlich einige Tassen Kaffee mit Milch getrunken. Meine erste Mahlzeit kam erst abends gegen 16:30 Uhr – die war sogar 10WBC konform, weil ich einfach Lust auf Hackfleisch-grüne Bohnen-Pfanne hatte. Ich habe nicht viel gegessen, was nicht 10WBC konform ist – aber schlechte Gewohnheiten wie nicht regelmäßig essen sind ja auch „verboten“. Vor 10WBC hab ich nämlich tagsüber nichts oder nur wenig gegessen, dafür aber abends, wenn die Kids im Bett waren und ich vom Tag „runterfahren“ konnte – dann hab ich zugeschlagen, am liebsten vorm TV… und irgendwie alles vom Tag

nachgeholt. Drum war der LoadTag eher ein Regelbrechen der Mahlzeiten, als „Schlemmertag“. Ich denke, die Lust, so einen Loadtag so richtig auszukosten, wird noch kommen. Bei mir war das Bedürfnis noch nicht da, weil ich diese Woche nicht viel vermisst habe und mich richtig gut gefühlt habe. Mal sehen, ob das in den nächsten Wochen so bleiben wird… :) “
10WBC Challenge

Der Beweis: Sabines Waage

*******************

Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn! Herzlichen Dank von meiner Seite an die 5 für ihre Erfahrungsberichte der 1. Woche. Die Freude ist natürlich riesengroß bei unseren ‚Fabulous 5’ :) So freut sich z.B. jemand, der in einer Woche über 4kg abgenommen hat (Auszug aus Sabines E-Mail an mich mit dem Wochenbericht):

„Juhuuuuuuuuuuuuuuuu – 4,2 kg und ein paar cm an Umfang –  ich bin super glücklich, denn den ersten Ballast habe ich somit schon abgeworfen. Meine Kids haben sich so mit mir gefreut – ich habe einfach 4 Liter Milch genommen und gesagt: Hebt die mal alle zusammen – das hat Mama schon abgenommen!“

Herrlich! :)

Ich freue mich so sehr für alle 5 Teilnehmer und bedanke mich ganz herzlich bei allen Lesern, die unsere ‚Fabulous 5’ auf der facebook Seite oder auf dieser Webseite unterstützen! Ich hoffe, wir konnten mit diesem 1. Wochenbericht auch Euch inspirieren!

Wie Du siehst, sind die 5 Teilnehmer Menschen wie Du und ich. Zwar sind wir erst in der 1. Woche dieser Challenge, aber glaubst Du nicht auch, dass Du ebenfalls solche Ergebnisse einfahren könntest? ;) Wenn Dich dieser Beitrag inspiriert und/oder Du jemanden kennst, der durch diese 10WBC Challenge inspiriert werden könnte, dann teile diesen Artikel doch gerne. Ich bin sicher, diese Person wird es Dir danken.

*******************

Hier geht es zum 2. Wochenbericht der 10WBC Challenge

Bisher in der 10WBC Artikelserie erschienene Beiträge:

Bildnachweis
Quelle: flickr; Foto ‚Pokale‘: Parka81, Lizenz: Creative Commons by 2.0 de / Kurz

Welches Programm passt zu Dir?


I make you sexy Programme
Kennst Du schon Intervallfasten? Jetzt unbedingt anschauen und starten mit dem 7 Wochen Intervallfasten-Programm oder dem Intervallfasten-Programm speziell für die Wechseljahre

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?