≡ Menu

10WBC Abendessen

Du fragst Dich vielleicht, welche Gerichte oder Zutaten man bei 10WBC zum Abendessen zu sich nehmen darf. Das ist ganz einfach beantwortet: alles, was 10WBC-konform ist! :)

„Aber wie steht es um Kohlenhydrate?“ fragst Du Dich vielleicht, weil Du schon tausend Mal gehört hast, dass man nach 16 oder 18 Uhr keine Kohlenhydrate mehr essen soll. Außerdem weißt Du auch, dass gerade auch die bei 10WBC gerne gesehenen Hülsenfrüchte wie weiße Bohnen einen durchaus hohen Kohlenhydrat-Anteil haben. Klar, dass Dich das verunsichert: so viele (widersprüchliche) Meinungen!

Nun, laut Detlef D! Soost gibt es – auch beim Abendessen – keine Einschränkungen. D! sagt auch, dass man so viel davon essen kann, wie man will. Man braucht sich also nicht einschränken oder hungern. Das ist auf jeden Fall mal gut.

Trotzdem, die Befürworter der „Keine Kohlenhydrate am Abend“ – Philosophie bleiben bei ihrem Credo.

Wer 10WBC und Detlef D! Soost vertraut, muss einfach davon ausgehen, dass in die Erstellung des 10WBC Konzepts viel Hirnschmalz von entsprechenden Ernährungs- und Fitnessexperten geflossen ist. Ich persönlich glaube daran, dass 10WBC eines der besten Programme zum Abnehmen und fitter werden ist, das es gibt.

Chili Con Carne Rezept zum Abendessen


Hier kommst Du zum kompletten 10WBC Rezept: Chilli con Carne

Prinzipiell muss man sicherlich anmerken, dass Abnehmen auch eine sehr individuelle Angelegenheit ist. Zwei gleichermaßen übergewichtige Personen die 10WBC machen, werden sehr wahrscheinlich nicht die gleichen Ergebnisse erzielen. Auch wenn gewisse Funktionen bei allen Menschen gleich sind, so ist jeder Mensch ein Unikat – das trifft auch auf den Metabolismus zu. Das heißt vermutlich auch, dass es keine Standardantwort gibt auf die Frage, ob man am Abend auf Kohlenhydrate verzichten sollte.

Während die Zufuhr von Kohlenhydraten bei der/dem Einen zu keinen Beeinträchtigungen der Ergebnisse führt, so kann es durchaus sein, dass es bei jemandem anderen die Ergebnisse in gewissem Maße beeinflusst – auch wenn es sich bei 10WBC um ‚langsame Kohlenhydrate’ handelt. Dass jeder Mensch unterschiedlich ist bemerkt man auch bei den unterschiedlichen Reaktionen auf Hülsenfrüchte wir Bohnen, Erbsen, Linsen – die „Klassiker“ also, die unser Inneres zum „grinsen“ oder zum „schmerzen“ bringen ;)

Daher ist es wichtig, dass Du auch ein wenig experimentierst. Vergiss dabei die „10 Wochen“, denn Deine Umwandlung hin zum besseren Lebensgefühl hört ja nicht nach 10 Wochen auf, im Gegenteil: dann beginnt es erst! Die 10 Wochen sind lediglich Dein ‚Aufwärmen’, da Du ja dauerhaft schlank und fit sein willst. Insofern schadet es nicht, wenn Du ein wenig experimentierst: eine Woche mit Kohlenhydrate am Abend, eine Woche mit sehr wenigen Kohlenhydraten (also auch auf Gemüse großenteils oder ganz verzichten und eher schon vor dem Abend seine Kohlenhydrate-Dosis einfahren); eine Woche mal mit langsamen Kohlenhydraten wie weiße Bohnen, Erbsen & Co, eine Woche mal ohne; eine Woche mal nur mit weißen Bohnen, eine Woche mal nur mit Erbsen und eine Woche mal mit Linsen,… Du wirst danach zweifelhaft sehr viel über Dich und Deinen Körper gelernt haben, und dieses sehr wichtige Wissen kannst Du nach den 10 Wochen weiterhin zu Deinem Vorteil einsetzen.

Du brauchst also für den Abend keine speziellen 10WBC Rezepte, denn die Rezepte aus dem 10WBC Rezeptbuch sind für Dich auch am Abend geeignet.

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir: